KONZEPT

Warum Upcycling  Mode ?

Upcycling Mode zu machen heißt für mich ein Statement zu setzen. In unserer heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit ein unumgängliches Thema. Etwas Altes mit etwas Neuem zu verbinden und etwas ganz Neues daraus entstehen zu lassen .Den alten Kleidern ein neues Leben zu geben ist für mich ein schöner Gedanke und ein spannender Prozess.

In meiner Kollektion kann man die Geschichte des alten Stückes noch erkennen und doch hat auch das neue Element gleichwertig seinen Platz.

 

 

Einkauf, Enstehung und Verarbeitung  der Modelle: 

Die Kleidungsstücke kaufe ich meist in Caritas und Volkshilfe Läden ein. Sie werden gereinigt oder gewaschen und in weiterer Folge verarbeitet.

Dafür habe ich professionelle Schneiderinnen an der Hand, die meine Entwürfe liebevoll und sehr genau umsetzen.

Die gesamte Mode wird in Österreich produziert, derzeit in der Steiermark.

Faire Produktion meiner Mode steht für mich hierbei im Vordergrund.

 

Das Prinzip meiner Entwürfe ist es, Altes mit Neuem zu verbinden. Das bedeutet ich kombiniere meine Modelle mit neuen Stoffen.

 

50% ALT und 50% NEU =100% Upcycling

 

Die neuen Stoffe sind entweder GOTS zertifizierte

Biostoffe oder 

werden nach dem "Upcycling Prinzip" erworben. Dies bedeutet, dass ich Restposten von Firmen kaufe, die nicht verkauft worden sind und somit auf dem Müll landen würden oder Stoffe von Privatpersonen, die übrig gebliebenen sind. 

Der Ankauf geschieht also auf der Basis schon verhandener Rohstoffe oder Altkleider.

Wenn nach der Verarbeitung Reste übrig bleiben, werden diese wiederum für die nächsten Modelle verwendet. Nicht wird weggeschmissen.

 

 

IMPRESSUM

Atelier:

Morellenfeldgasse 11 8010Graz

Öffnungszeiten:

 nach Vereinbarung 

Kontakt :